Logo WM Maierhofer AG

WM AG-Newsletter-System


WM AG Newsletter 85/2017 – Energieversorger setzen im öfter auf Photovoltaik

Newsletter Header 02

Newsletter 85/2017

23. Oktober 2017

 
Energieversorger setzen im öfter auf Photovoltaik
 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Photovoltaik als erneuerbare Energie am häufigsten im Portfolio der Energieversorger

Eine aktuelle Studie von EuPD Research zeigt, dass deutsche Energieversorger Photovoltaik im Rahmen der Energiewende häufiger anbieten als andere Produkte.

 

27% der Energieversorger in Nordrhein-Westfalen führen Photovoltaik im Portfolio, was bundesweit den höchsten Anteil ausmacht; in Bayern hingegen sind es nur 13%.

 

Im Frühjahr 2017 wurden sämtliche in Deutschland tätigen 1.252 Energieversorger durch EuPD Research untersucht und im Hinblick auf ihr Portfolio an Produkten, Dienstleistungen und Informationen rund um die Energiewende bewertet. Zu den untersuchten Merkmalen gehören u.a. Produktangebot (Strom, Wärme, Energieeffizienz, Mobilität), Information (Förderung, Technologien, Pilotprojekte) und Service (Beratung, Engagement, Tools).

 

Mit einem Anteil von einem Fünftel erweist sich das Angebot von Photovoltaik als meist offerierte erneuerbare Energie. Wenngleich Stromspeicher dem Endkunden erst seit 2013 in größerem Umfang angeboten werden, haben bereits 2 von 3 Energieversorgern mit Photovoltaik ihr Portfolio mit einem Speicher ergänzt. Das Angebot von Photovoltaikanlagen durch ein Energieversorgungsunternehmen kann dabei über ein eigenes Angebot oder über die Inanspruchnahme eines externen Dienstleisters erfolgen. Die Angebotsanalyse offenbart zudem, dass sich neben dem klassischen Geschäftsmodell des Verkaufs von Anlagen auch neue Formen wie Contracting, Mietmodelle oder Dachanmietung bei den Energieversorgern etabliert haben.

 

Bei der Betrachtung des Angebots von Photovoltaikanlagen nach Bundesländern zeigt sich, dass insbesondere in Nordrhein-Westfalen die Verfügbarkeit seitens der Energieversorger sehr hoch ist. In Bayern hingegen würde man zwar aufgrund des hohen bereits installierten Photovoltaik-Bestandes eine große Angebotsvielfalt erwarten, allerdings bieten dort lediglich 13% der Energieversorger Photovoltaik an. Erklärungsansätze dafür liegen in der hohen Wettbewerbsintensität dieses Marktes sowie bereits erreichten Sättigungsgraden im Haushaltssegment in Bayern.

 

Im Rahmen der Studie „Energieversorger in der Energiewende“ wurden alle deutschen Energieversorger hinsichtlich des Angebots an Produkten, Dienstleistungen und Informationen in den 4 Energiewendesegmenten Strom, Wärme, Mobilität und Energieeffizienz untersucht. Die Studie bietet bundesweite und regionalspezifische Auswertungen. 

 

 

Die WM AG bietet Ihnen und Ihren Kunden folgende Möglichkeiten in den Zukunftsmarkt „Erneuerbare Energien“ zu investieren. Zusätzlich bieten wir Ihnen und Ihren Kunden die Möglichkeit Energie (Strom für 3.95 ct/kWh und Gas für 2,5 ct/kWh) zu besonders attraktiven Konditionen zu beziehen.

Hier schicken wir Ihnen einen Testzugang zum Probieren http://test.strom-gas.kaufen/

      Bei Interesse erhalten Sie einen persönlichen Link bzw. jeder Partner von Ihnen. 

 

      Mit diesem werden alle Kunde die darüber abgeschlossen werden automatisch dem Berater zugeordnet.

 

      Die Abwicklung erfolgt vollkommen elektronisch ohne administrativen Aufwand und es gibt für jede verbrauchte kWh     
      monatlich eine Provision.

 

Hier eine Übersicht unserer erneuerbaren Energien Angebote

AL Energie Effizienz Handels GmbH

Segment: Energieeffizienz, Regelenergie, Energiebedarfsanlagen

Mindestbeteiligung: ab 2.500 Euro

Renditeerwartung; 6,7% p.a.

 

PV Plus Nachrangdarlehen 

Segment: Finanzierung von PV Anlagen

Mindestbeteiligung: ab 500 Euro bis max. 20.000 Euro je Investor

Renditeerwartung;  4% p.a. bei einer Laufzeit von 4 Quartalen

 

WM Neue Energie Sachwert Fund

Segment: Photovoltaik, Wasserkraft, Windkraft, Energieeffizienz

Mindestbeteiligung: ab 200.000 Euro bzw. Zweitmarktangebote 

Renditeerwartung; 5% - 7% p.a.

 

WM Neue Energien Sachwert Polizze

Segment: Photovoltaik, Wasserkraft, Windkraft, Energieeffizienz

Mindestbeteiligung: ab 2.500 Euro oder 50 Euro monatlich

Renditeerwartung; 5% - 7% p.a.

 

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Ihr Team der WM AG

 

Unsere Produktempfehlungen sowie das Bestellformular finden Sie bei den weiterführenden Links unter Downloads

 

 

Weitere Informationen

www.wm-ag.at

Fragen

Ihr Kontakt zu uns

WM Maierhofer AG

Bräuhausgasse 37
1050 Wien, Österreich

Tel.: +43 (1) 713 01 04 - 0
Fax: +43 (1) 713 01 04 - 99
Mail: office@wm-ag.at
Web: www.wm-ag.at

Weiterführende Links

Erfahren Sie mehr rund um geschlossene Fonds auf unserer Webpage:

Alle Newsletter News Downloads Aktuelle Fonds

Diese E-Mail enthält zum Teil persönliche Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie uns bitte. über das Internet versandte Emails können leicht unter fremden Namen erstellt oder manipuliert werden. Aus diesem Grunde bitten wir um Verständnis, dass wir zu Ihrem und unserem Schutz die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärungen und äußerungen ausschließen. Unsere Tätigkeit umfasst weder eine Rechts- noch eine Steuerberatung, sondern ist lediglich als ergänzende Information für Vertriebspartner, Banken und Versicherungsmakler im Finanzdienstleistungsbereich, gedacht. Maßgeblich ist immer der Hauptprospekt bei Angabe von konkreten Objekten oder Fonds.

Disclaimer: WM Maierhofer AG garantiert nicht die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der in diesem Schreiben zur Verfügung gestellten Daten. WM Maierhofer AG erbringt keine Beratung und Empfehlung. Daher führt die Gesellschaft keine Plausibilitätsprüfungen der Beteiligungsangebote durch. Für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der von Dritten zur Verfügung gestellten Unterlagen, Daten und Fakten übernimmt WM Maierhofer AG keine Haftung, soweit nicht eine Kardinalpflicht verletzt worden ist oder Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der WM Maierhofer AG, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegen. Dies gilt insbesondere für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Beteiligungsunterlagen. Für Vermögensschäden haftet WM Maierhofer AG nur, soweit eine Kardinalpflicht verletzt wurde oder Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Gesellschaft, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegen. Die Haftung ist begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. WM Maierhofer AG haftet nicht für entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und Ansprüche Dritter. Kardinalpflichten im Sinne dieser Regelung umfassen neben den vertraglichen Hauptleistungspflichten auch Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.