Logo WM Maierhofer AG

WM AG-Newsletter-System


M AG Newsletter 67/2017 – Energie intelligent im Stromnetz verteilen

Newsletter Header 02

Newsletter 67/2017

21. August 2017

Energie intelligent im Stromnetz verteilen

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

gridBox verbindet potenziell alle Anlagen erneuerbarer Energien zu einem digitalen Kraftwerk ● Plattform für nachhaltigen Strom ersetzt intransparente Energiekonzerne ● Investoren aus dem Silicon Valley fördern die Idee.

Das junge Unternehmen gridX gibt der Energiewende einen entscheidenden Schub: Mit der gridBox vernetzt es Erzeugungsanlagen erneuerbarer Energien zu einer digitalen Plattform, die sauberen Strom für jeden Haushalt bereitstellt. Unabhängig vom Hersteller, kann die Box als einziges Produkt auf dem Markt jede Erzeugungsanlage digitalisieren – und ermöglicht damit den Aufbau der weltweit größten autarken Strom-Community. 

Vollständige Unabhängigkeit von klassischen Energiekonzernen 

Besitzer einer Solaranlage produzieren an einem Sommertag deutlich mehr Energie als sie verbrauchen bzw. mit einem Batteriespeicher aufnehmen können. Die gridBox analysiert den Energiebedarf im Haushalt in Echtzeit und stellt überschüssigen Strom auf die gridX-Plattform. Die Community greift darauf zurück, wenn der Eigenbedarf bei schlechtem Wetter nicht mit selbst erzeugter Energie gedeckt werden kann. Mitglieder der Community erreichen damit vollständige Unabhängigkeit von fossilen Energien. Zudem ist die Einspeisung auf die Plattform für Erzeuger deutlich lukrativer als eine Einspeisung ins öffentliche Netz, wo der Strom wesentlich ineffizienter genutzt wird.

Die gridX-Plattform funktioniert wie ein zweiseitiger Marktplatz, auf den auch reine Verbraucher zurückgreifen können: Je größer das Netzwerk, desto mehr nicht-autarke Haushalte können auf sauberen Strom zurückgreifen. Die Umstellung auf erneuerbare Energien wird damit so einfach und intuitiv, wie eine Ferienwohnung über Airbnb zu buchen. “Ziel von gridX ist es, klassische Stromkonzerne, die an einem veralteten, umweltschädlichen System festhalten, obsolet zu machen. Wir bieten Erzeugern und Verbrauchern eine transparente Plattform, mit der sie eine echte Energie-Revolution starten können”, sagt gridX CEO und Gründer David Balensiefen.

Transparentes Energie-Management mit der my.gridX-App 

Neben der intelligenten Stromverteilung innerhalb der Community, stellt der gridX-Algorithmus auch die effiziente Energienutzung im Haushalt sicher. Die gridBox verfügt über eine Smart Home-Anbindung, analysiert den Verbrauch aller Geräte und informiert den Besitzer über die my.gridX-App, wenn der Energiebedarf reduziert werden kann. Die App visualisiert alle Daten und gibt den Nutzern vollständige Kontrolle über ihren Energiehaushalt. Das zukunftsweisende Energiemanagement wird komplett über die gridBox gesteuert, es muss keine zusätzliche Hardware verbaut werden.

Die gridBox kostet 499 Euro und ist ab sofort auf www.gridx.de verfügbar. Das Konzept von gridX ist bereits vielfach prämiert: 2016 gewann gridX das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den 3M-Innovationspreis, zu den Förderern des Unternehmens gehören Investoren aus dem Silicon Valley und dem Google-Umfeld.

 

Produktvideo | gridX stellt die neue gridBox vor um Batteriespeicher intelligent mit dem Stromnetz zu verbinden und  
        Zusatzerlöse für den Batteriespeicherbesitzer zu generieren.

dena: Virtuelle Kraftwerke: dena-Papier analysiert Pooling als Geschäftsmodell für digitale Energiewelt | Kuhlmann:
        Virtuelle Kraftwerke können wichtiger Baustein der Energiewende sein

 

 

Die WM AG bietet Ihnen und Ihren Kunden folgende Möglichkeiten in den Zukunftsmarkt „Erneuerbare Energien“ zu investieren.

 

AL Energie Effizienz Handels GmbH

Segment: Energieeffizienz, Regelenergie, Energiebedarfsanlagen

Mindestbeteiligung: ab 2.500 Euro

Renditeerwartung; 6,7% p.a.

 

PV Plus Nachrangdarlehen 

Segment: Finanzierung von PV Anlagen

Mindestbeteiligung: ab 500 Euro bis max. 20.000 Euro je Investor

Renditeerwartung;  4% p.a. bei einer Laufzeit von 4 Quartalen

 

WM Neue Energie Sachwert Fund

Segment: Photovoltaik, Wasserkraft, Windkraft, Energieeffizienz

Mindestbeteiligung: ab 200.000 Euro bzw. Zweitmarktangebote 

Renditeerwartung; 5% - 7% p.a.

 

WM Neue Energien Sachwert Polizze

Segment: Photovoltaik, Wasserkraft, Windkraft, Energieeffizienz

Mindestbeteiligung: ab 2.500 Euro oder 50 Euro monatlich

Renditeerwartung; 5% - 7% p.a.

 

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Ihr Team der WM AG

Unsere Produktempfehlungen sowie das Bestellformular finden Sie bei den weiterführenden Links unter Downloads

 

Weitere Informationen

www.wm-ag.at

Fragen

Ihr Kontakt zu uns

WM Maierhofer AG

Bräuhausgasse 37
1050 Wien, Österreich

Tel.: +43 (1) 713 01 04 - 0
Fax: +43 (1) 713 01 04 - 99
Mail: office@wm-ag.at
Web: www.wm-ag.at

Weiterführende Links

Erfahren Sie mehr rund um geschlossene Fonds auf unserer Webpage:

Alle Newsletter News Downloads Aktuelle Fonds

Diese E-Mail enthält zum Teil persönliche Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie uns bitte. über das Internet versandte Emails können leicht unter fremden Namen erstellt oder manipuliert werden. Aus diesem Grunde bitten wir um Verständnis, dass wir zu Ihrem und unserem Schutz die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärungen und äußerungen ausschließen. Unsere Tätigkeit umfasst weder eine Rechts- noch eine Steuerberatung, sondern ist lediglich als ergänzende Information für Vertriebspartner, Banken und Versicherungsmakler im Finanzdienstleistungsbereich, gedacht. Maßgeblich ist immer der Hauptprospekt bei Angabe von konkreten Objekten oder Fonds.

Disclaimer: WM Maierhofer AG garantiert nicht die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der in diesem Schreiben zur Verfügung gestellten Daten. WM Maierhofer AG erbringt keine Beratung und Empfehlung. Daher führt die Gesellschaft keine Plausibilitätsprüfungen der Beteiligungsangebote durch. Für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der von Dritten zur Verfügung gestellten Unterlagen, Daten und Fakten übernimmt WM Maierhofer AG keine Haftung, soweit nicht eine Kardinalpflicht verletzt worden ist oder Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der WM Maierhofer AG, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegen. Dies gilt insbesondere für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Beteiligungsunterlagen. Für Vermögensschäden haftet WM Maierhofer AG nur, soweit eine Kardinalpflicht verletzt wurde oder Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Gesellschaft, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegen. Die Haftung ist begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. WM Maierhofer AG haftet nicht für entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und Ansprüche Dritter. Kardinalpflichten im Sinne dieser Regelung umfassen neben den vertraglichen Hauptleistungspflichten auch Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.