Logo WM Maierhofer AG

WM AG-Newsletter-System


WM AG Newsletter 11/2017 – PV Plus Produktupdate – ab sofort Laufzeit von 4 Quartalen und 4% p.a. Verzinsung

Newsletter Header 02

Newsletter 11/2017

06. Februar 2017

PV Plus Produktupdate – ab sofort Laufzeit von 4 Quartalen und 4% p.a. Verzinsung

 

 

Es freut uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir das PV Plus Produkt wie folgt angepaßt haben:

 

Laufzeit: 4 volle Quartale

Zinsen: 4% p.a.

Zinszahlung: zum Ende des 4. vollen Quartals

Kündigung: Kündigungsfrist von 2 Quartalen zum Ende von 4 vollen Quartalen

 

Beschreibung

Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 7 Jahren ist Clean Capital mit der Idee gestartet, um Investitionen in die dringend notwendige Energiewende voranzutreiben. Es war ein Weg voller Erkenntnisse, auf dem sich die Vision wie auch das Unternehmen ständig weiterentwickelten. Vieles ist gelungen – manches musste man auch lassen! Dieser Prozess hat Clean Capital zu dem gemacht, was sie heute sind: Ein hoch spezialisiertes Photovoltaikunternehmen mit den Schwerpunkten Projektentwicklung, Errichtung, Betrieb und Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen.

 

Nachdem der Gesetzgeber 2013 „wieder einmal“ die Möglichkeiten für Investitionen in erneuerbare Energien erschwert hat, wurden unzählige Gespräche geführt und mit Banken Vorbereitungen getroffen, um weiterhin Photovoltaik-Anlagen sinnvoll finanzieren zu können. Einiges konnte auch umgesetzt werden. Allerdings wurden auch die Forderungen der Geldinstitute zur Sicherstellung von Finanzierungen immer höher.

 

Clean Capital hat sich daher entschieden, einen anderen Weg zu beschreiten. Das Ziel ist es, den Partnern und Kunden die Möglichkeit zu bieten, an der Entwicklung von Photovoltaik zu partizipieren. Inspiriert von der wirtschaftlichen Kreativität und Entwicklung anderer erfolgreicher Unternehmen in Österreich wurde daher von Clean Capital das Unternehmen „PV Plus“ gegründet.

 

Voraussetzung

Der Markt für Photovoltaik in Europa hat sich geändert. Standen bis vor einigen Jahren vorwiegend Großanlagen in Ländern mit attraktiven Förderungen im Fokus, so bestimmen nun auch kleinere verbrauchsoptimierte Anlagen zur Eigennutzung die Nachfrage am Markt.

Das hat aber auch die Voraussetzungen für die Finanzierung von PV-Anlagen geändert. Haben sich bis vor einiger Zeit noch Investoren an einzelnen Großprojekten beteiligt, so gilt es nun die Mittel für viele kleinere Anlagen aufzubringen. 

Dazu war in der Clean Capital klar, dass man künftig nicht nur als Finanzierungsspezialist auftreten kann, sondern dass auch verstärkt das Know-how im Bereich Engineering gebraucht wird, um diesen Markt nachhaltig zu bearbeiten. Ein weiterer entscheidender Vorteil ist außerdem, einen Finanzierungspool zu bilden, anstatt jede Anlage einzeln zu finanzieren. 

Diese Voraussetzungen sind mit der Gesellschaft „PV Plus“ ausgezeichnet gelungen. Damit sind wir nun in der Lage nicht nur geförderte Anlagen zu erwerben sondern über Miet- und Ratenmodelle Eigenverbrauchsanlagen zu finanzieren.

 

Wie funktioniert PV Plus

 PVPlus

 

 

PV Plus

PV Plus ist eine eigene GmbH und bietet Kunden die Möglichkeit, im Rahmen eines Nachrangdarlehens in einen Finanzierungspool für Photovoltaik zu investieren.

 

So wird das Geld verdient

 

PVplus ist ein bankenunabhängiges  Finanzierungsmodell, um Photovoltaik-Anlagen zu finanzieren und zu errichten. Das Besondere ist die Finanzierung von Eigenverbrauchsanlagen – komplett unabhängig von geförderten Einspeise-tarifen! Eine einzigartige Idee!

           

Finanzierung von privaten Eigenverbrauchsanlagen

        PVplus bieten privaten Kunden an, die PV-Anlage schlüsselfertig zu errichten, und die Bezahlung erfolgt anschließend             über einen Ratenvertrag. Dies ist bei kleineren Anlagen ab einem monatlichen Betrag von rund EUR 50,- möglich. 

 

Finanzierung von gewerblichen Eigenverbrauchsanlagen

        Bei größeren gewerblichen Anlagen werden PV-Anlagen über Mietstrommodelle finanzert. Dabei schließt der Dachbesitzer         einen Vertrag mit PVplus ab, um die Photovoltaikanlage auf seinem Dach zu mieten und dabei den produzierten Strom zu         nutzen. Dies sichert dem Verbraucher stabile Stromkosten für den produzierten Photovoltaikstrom. 

 

Vorfinanzierung von Photovoltaik Projekten

        Speziell bei der Errichtung von größeren PV-Anlagen muss man für den Erwerb der Komponenten im Vorfeld größere        
        Investments tätigen. PV Plus nutzt diese Möglichkeit, um attraktive Renditen zu erzielen.

 

Rückzahlung des Darlehens

Für die Finanzierung der privaten und gewerblichen PV-Anlagen werden in der Regel längerfristige Raten- oder Mietverträge abgeschlossen. 

Um diese längerfristigen Verträge zu finanzieren, hat die Clean Capital Gruppe mit europäischen Partnern ein neuartiges Fondskonzept für Investments in erneuerbare Energien entwickelt – der Clean Ventures Fonds. Investoren dieses Fonds sind große europäische Versicherungen und Pensionskassen. Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt 1 Mrd. EUR. Der Fonds investiert in Themen wie Energieeffizienz, Infrastruktur, Geothermie und Photovoltaik. Der gesamte Investitionsbereich Photovoltaik wird dabei von Clean Capital gemanagt.

Ein Teilbereich des Photovoltaikinvestments ist die Finanzierung von Eigenverbrauchs-anlagen in Österreich und Deutschland. Im Rahmen dieses Investments ist vorgesehen, dass PV Plus diese Finanzierungen im Rahmen von Raten- und Mietverträgen abschließt und diese Verträge anschließend an den Clean Ventures Fonds abgetreten werden.

 

                                     Wir laden Sie ein – machen Sie mit!

 

                        Morgen ist heute schon gestern - und die Zeit für eine 

 

                                     nachhaltige Zukunft ist jetzt!

 

 

 Solarfeld

 

  

Ihr Team der WM AG

 

Unsere Produktempfehlungen sowie das Bestellformular finden Sie bei den weiterführenden Links unter Downloads

 

Weitere Informationen

www.wm-ag.at

Fragen

Ihr Kontakt zu uns

WM Maierhofer AG

Bräuhausgasse 37
1050 Wien, Österreich

Tel.: +43 (1) 713 01 04 - 0
Fax: +43 (1) 713 01 04 - 99
Mail: office@wm-ag.at
Web: www.wm-ag.at

Weiterführende Links

Erfahren Sie mehr rund um geschlossene Fonds auf unserer Webpage:

Alle Newsletter News Downloads Aktuelle Fonds

Diese E-Mail enthält zum Teil persönliche Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie uns bitte. über das Internet versandte Emails können leicht unter fremden Namen erstellt oder manipuliert werden. Aus diesem Grunde bitten wir um Verständnis, dass wir zu Ihrem und unserem Schutz die rechtliche Verbindlichkeit der vorstehenden Erklärungen und äußerungen ausschließen. Unsere Tätigkeit umfasst weder eine Rechts- noch eine Steuerberatung, sondern ist lediglich als ergänzende Information für Vertriebspartner, Banken und Versicherungsmakler im Finanzdienstleistungsbereich, gedacht. Maßgeblich ist immer der Hauptprospekt bei Angabe von konkreten Objekten oder Fonds.

Disclaimer: WM Maierhofer AG garantiert nicht die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der in diesem Schreiben zur Verfügung gestellten Daten. WM Maierhofer AG erbringt keine Beratung und Empfehlung. Daher führt die Gesellschaft keine Plausibilitätsprüfungen der Beteiligungsangebote durch. Für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der von Dritten zur Verfügung gestellten Unterlagen, Daten und Fakten übernimmt WM Maierhofer AG keine Haftung, soweit nicht eine Kardinalpflicht verletzt worden ist oder Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der WM Maierhofer AG, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegen. Dies gilt insbesondere für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Beteiligungsunterlagen. Für Vermögensschäden haftet WM Maierhofer AG nur, soweit eine Kardinalpflicht verletzt wurde oder Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Gesellschaft, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorliegen. Die Haftung ist begrenzt auf die Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. WM Maierhofer AG haftet nicht für entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und Ansprüche Dritter. Kardinalpflichten im Sinne dieser Regelung umfassen neben den vertraglichen Hauptleistungspflichten auch Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf.